Italien – Gran Fondos

 

Hier finden Sie Ankündigungen für Radsportveranstaltungen in Italien, ähnlich unseren RTF, an denen die SKG-Radsportabteilung mit eigenen Fahrern teilnimmt.
Die Fahrten finden im geschlossenen Verband statt und haben echten Erlebniswert. Die Stimmung und das italienische Dolce Vita, bei Pasta et Vino im Anschluss, sind unübertroffen. Hier ist so manche italienisch – deutsche Freundschaft, wie zum Beispiel die Verschwisterung mit unseren Radsportfreunden in Gradisca del Friuli entstanden.

2017


Gran Fondo del Friuli am 03. und 04.06.2017


Wie in jedem Jahr haben einige wenige SKG ler am Gran Fondo del Friuli 2017 in Buttrio teilgenommen.

Diesmal waren Rainer Schwing, Angelo und ich am Start.  Isabelle konnte wegen ihrer noch nicht ausgeheilten Fuß-OP leider nur im Begleitfahrzeug mitfahren.

 

Bei traumhaften Bedingungen gab es diesmal nur zwei Einzeletappen in RTF-Länge zu bewältigen. Ausgangs- und Zielort war jeweils Buttrio.  Diese abgespeckte Variante – ohne Übernachtung – ist das Ergebnis organisatorischer Probleme, die inzwischen auch in Italien die Durchführung solcher Veranstaltungen immer schwieriger machen.  Allein für die Streckenmotorräder und den Arzt mit Rettungswagen mussten die Veranstalter 450 Euro bezahlen.

Leider kamen auch nur jeweils ca. 150 Teilnehmer, was die Veranstaltung zu einem Verlustgeschäft machte.

Die SKG wurde für ihre inzwischen jahrzehntelange Teilnahme und freundschaftlich Verbindung zu den Teilnehmern besonders gelobt und erhielt bei der Abschlussveranstaltung viel Applaus und (wieder J ) einen Pokal .

Angelo wurde die besondere Ehre zuteil, im Rahmen einer Gedenkminute am Denkmal für Ottavio Bottechia im Namen des Veranstalteres einen Blumenstrauß abzulegen.  Die Strecke führte uns an der Stelle vorbei, an der die Radsportlegende Bottechia 1927 bei einem Sturz ums Leben kam.

Ein Sturz mussten wir in diesem Jahr beim Gran Fondo Gott sei Dank nicht vermelden.

 

Trotz dieser nachdenklichen Momente hatten wir reichlich Spaß und konnten die Kontakte mit unseren verschwisterten Vereinen noch vertiefen.

Wer mehr wissen will und gut italienisch kann, kann sich auf der Seite des Veranstalters noch informieren www.ciclismobuttrio.org oder einfach die Bilder in unserem Fotoalbum genießen.  Vielleicht können wir dann ja im nächsten Jahr wieder mit mehr Teilnehmern aus unseren Reihen antreten.

 

Rückblick:


Gran Fondo del Friuli 2016 am 04. und 05. Juni 2016

Nach langer Zeit haben wir wieder einmal an dem Gran Fondo del Friuli in Buttrio teilgenommen, der in diesem Jahr nach Postojna in Slowenien ging.

Isabelle, Angelo und Alex waren bereits früher angereist. Alex konnte dann aber doch nicht mitfahren, weil er sich bei einem Sturz das Schlüsselbein gebrochen hatte. So musste er aus einem Begleitfahrzeug das Geschehen beobachten. Rainer, der ja seit einigen Jahren mit seiner Frau in Grado wohnt, war der dritte Teilnehmer der SKG. Obwohl die SKG letztendlich nur mit drei Teilnehmern vertreten war, konnten wir einen imposanten Pokal mit nach Hause nehmen und haben wieder viele alte Freunde getroffen, die uns herzlich umsorgten.

Bilder findet Ihr in unserem Fotoalbum.

tabella marcia 2016 andata

tabella marcia 2016 ritorno

 

 

Gran Fondo del Friuli 2009 06. – 07. Juni 2009 – leider vom Veranstalter abgesagt –

http://www.ciclismobuttrio.org/

 

Gran Fondo del Friuli 2008
31.Mai – 02. Juni 2008

Bilder vom Gran Fondo del Friuli 2008

 

Bilder vom Gran Fondo del Friuli 2007.

Gran Fondo del Friuli 2006
03. – 04. Juni 2006

Wir haben mit unserer SKG-Manschaft den 3. Platz in der Gesamtwertung belegt. Den Pokal erhielten wir von Gianni Motta persönlich. Mit zehn Teilnehmern haben wir wieder einmal von der weiten Anfahrt profitiert, die Einfluss auf die Gesamtwertung hat.  2006  ging die Tour (erstmals an drei Tagen) von Manzano, in der Nähe von Udine, nach Rabac in Kroatien. Alles war wieder gut organisiert und die ca. 600 Teilnehmer ließen sich auch von den teilweise kühlen Wetterbedingungen nicht den Spaß vermießen. Mit oftmals drohenden Regenwolken über uns, spulten wir unsere Strecken ab, es blieb aber trocken. Trotzdem kam es immer wieder zu Stürzen und gefährlichen Situationen. Die Fahrt im geschlossenen Verband erfordert halt ständige Aufmerksamkeit. Die SKG blieb aber in diesem Jahr von Verletzungen verschont.

Siegerehrung mit Gianni Motta

Mehr Bilder findet Ihr in unserem SKG-Fotoalbum oder im Fotoalbum des Veranstalters.